Fit und gesund ins neue Jahr

So starten Sie fit und gesund ins neue Jahr

So starten Sie fit und gesund

Tipps für Ihr Wohlfühl-Jahr 2018

Viel Bewegung, Obst und Gemüse!

Die Vorsätze im neuen Jahr sind schon wieder dahin? Das muss nicht sein! Die Umstellung auf mehr Obst, Gemüse und Bewegung kann selten sofort und nur mit enormer Disziplin erfolgen. Ersetzen Sie anfangs einige Ihrer Mahlzeiten bewusst durch hochwertige Lebensmittel.

Anstatt dem gewohnten Graubrot oder Weißmehlbrötchen zum Frühstück lieber eine Portion Müsli mit Obst. Eine Schüssel reicht. Sie erhalten so schnelle Energie, viele Vitamine, Ballaststoffe zur Förderung der Verdauungsprozesse und verzichten auf träge machende Kohlenhydrate!

Mittags kommt ein Salat mit Thunfisch und Ei auf den Tisch. Das ist leichte Kost mit viel Eiweiß, macht satt und Sie vermeiden den Müdigkeitsanfall, das sogenannte Suppenkoma, nach dem Essen.

Treiben Sie Sport nach der Arbeit oder vor dem Abendessen, bietet sich danach erneut eiweißreiche Nahrung an. Ein Stück Fisch oder Hühnchen auf Mehrkornbrot ist ideal. Sie verzichten auf nichts und fühlen sich schnell besser!

Alkohol am Abend macht mehr Hunger auf Süßes und Salziges, verzichten Sie einfach wochentags auf das zweite Feierabendbierchen und gönnen Sie sich und Ihren Liebsten ein Verdauungsspaziergang.

Viel trinken und Sport – Vorsicht bei Obst und Gemüse

Mit 2 bis 3 Liter am Tag verhelfen Sie Ihrem Organismus zum Abtransport von Schadstoffen, fördern das Darmgleichgewicht und verhelfen Ihren Zellen zu schnellerer Regeneration! Treiben Sie Sport, achten Sie auf genügend Flüssigkeitszunahme davor, dann sind Sie während der Einheit ideal versorgt und begünstigen Ihre Leistungsprozesse.

Zu viel Gemüse kann auch viel Kohlenhydrate bedeuten, welche ungenutzt vor allem abends direkt als Fettpölsterchen ansetzen können. Bei zu großen Mengen an Obst ist der darin enthaltende Zucker gefährlich, denn auch zuviel ungenutzter Zucker geht auf die Rippen.

Fazit für Ihr Wohlfühljahr 2018

Trinken, Bewegung, ausgewogene Ernährung und ein wenig Selbstdisziplin sind der Schlüssel für ein paar Pfunde weniger und mehr Energie im Alltag.